Geschichte

  • Herbst 1985 Gründung des Damen-Schlittschuhclub Rapperswil-Jona (DSCRJ)
  • 27.10.1985 Erstes Spiel (Cup) des DSCRJ gegen Bergün (2:13).
  • 22.12.1985 Erstes Meisterschaftsspiel des DSCRJ gegen Bülach (2:6).
  • 1988/89 Die Meisterschaft wird erstmals in zwei Leistungsklassen, der Leistungs­klasse A und der Leistungsklasse B, ausgetragen.
  • 24. 3.1991 Das Internationale Turnier um den Rosenstadt-Cup des DSCRJ wird erstmalig ausgetragen. Neben dem DSCRJ nehmen die Damen von ZSC Cosmos, Langenthal und von Basel-Kleinhüningen teil. Sieger wird der DSCRJ.
  • 16.1.1994 Im 100. Meisterschaftsspiel gewinnt der DSCRJ gegen Wallisellen mit 7:0 und verteidigt seine Leaderposition in der Leistungsklasse B.
  • 1995/96 Eine weitere Leistungsklasse, die Leistungsklasse C, wird eingeführt.
  • 28./29.10.1995 Der DSCRJ feiert sein 10-jähriges Jubiläum.
  • 12.11.1995 Mit einem 30:0 gegen EVZ 2 feiert der DSCRJ den höchsten Sieg in seiner Vereinsgeschichte.
  • 1.3.1997 Der DSCRJ gewinnt sein Aufstiegsspiel zuhause gegen Bomo Thun 6:2 und steigt in die Leistungsklasse B auf.
  • 1./2. 4.2000 Der Rosenstadt-Cup feiert sein 10-jähriges Bestehen und wird deshalb erstmalig an zwei Tagen ausgetragen. Neben den Gastgeberinnen nehmen die Mannschaften von Schwennigen (D), Königsbrunn (D), Fürstenfeldbruck (D), Bozen (I) und Basel-Kleinhüningen teil. Der DSCRJ gewinnt sein Jubiläums-Turnier.
  • 2001 Nach einer glücklosen Saison muss der DSCRJ in die Leistungsklasse C absteigen.
  • 3.2.2002 Das schnellste Tor für den DSCRJ erzielt Daniela Wüthrich nach 0:09 gegen Landquart/Grüsch. Sie erzielt auch das erste Tor im zweiten Drittel nach 13 Sekunden. Der DSCRJ gewinnt das Spiel 26:0.
  • 5.2.2005 Als Erstplazierter der Gruppe 1 der Leistungsklasse C schafft der DSCRJ den direkten Aufstieg in die Leistungsklasse B.
  • 2007 Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur Leistungsklasse A
  • 8.6.2007 Namenwechsel von Damen-Schlittschuhclub Rapperswil-Jona zu Lady Lakers im Rahmen des Namenwechsel der SCRJ Lakers zu Rapperswil-Jona Lakers.
  • 2008/08  erreichten die Ladys bei den Promotionsspielen LKA/LKB den 3. Schlussrang.
  • 2009/10: Nach 6 Siegen aus 6 Spielen in den Playoffs sind die Lady Lakers nicht mehr aufzuholen. Sie werden LKB Meister und steigen auf in die LKA.
  • Als krönender Abschluss wird der 20. Rosenstadtcup als 2 tägiges Jubiläumsturnier mit internationaler Beteiligung ausgetragen.
  • 2010/11: Nach einer sehr glücklosen Saison in der LKA stiegen die Lady Lakers freiwillig wieder in die LKB ab.
  • 2013/14: Nach einer verlorenen Best-of-3-Serie über die volle Länge im Playout-Final gegen Prilly steigen die Lady Lakers in die SWHLC ab.